Lisa Hegemann arbeitet als Journalistin in Berlin. Seit Mai 2018 ist sie Redakteurin im Digital-Ressort von ZEIT ONLINE. Sie schreibt über Technologien und Gadgets, über Datenschutz und IT-Sicherheit, über Netzpolitik und Netzökonomie, über Fake-News und digitale Ängste. Und manchmal auch über ganz andere Themen.

 

Zuvor war sie zwei Jahre lang als stellvertretende Redaktionsleiterin für das Technologiemagazin t3n tätig. In dieser Zeit pendelte sie zwischen Berlin und Hannover, zwischen Print und Online, zwischen ausführlichen Recherchen und schneller Nachricht. Gelegentlich wachte sie als Chefin vom Dienst über t3n.de.

 

2015 baute sie für die WirtschaftsWoche das Portal WiWo Gründer mit auf. Dafür wurde sie unter die „Top 30 bis 30"-Journalisten des Medium Magazins gewählt. Als Freiberuflerin verfasste sie unter anderem Artikel für das Handelsblatt, die WirtschaftsWoche und andere Medien.

 

Die Grundlagen des Schreibens hat sie an der Kölner Journalistenschule erlernt, die Grundlagen der Wirtschaft im Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln. In ihrer Freizeit sympathisiert sie mit dem 1. FC Köln, liest und läuft gerne.